Aufstehen, Kaffee trinken, Hunderunde.

Frühstück im Lieblingscafé mit Ona Eis.

Und danach … ein Loch. Sachen anfassen und wieder weglegen. Ideen haben und nicht verwirklichen. Ein kleines Loch, vielleicht weil der Schlaf letzte Nacht nicht erholsam war.

Morgen wird es besser.

2 Kommentare zu “10.11. – gegen das Novembergrau ”

  1. Katja sagt:

    Bestimmt!
    Es muss auch solche Tage geben, sonst wäre ja nicht November.

  2. Kerstin sagt:

    Ganz bestimmt wirds morgen besser!!!