och Mönsch …

18. Dezember 2008

tun Sie doch so was nicht mit mir.

In der Vorweihnachtszeit bin ich immer so … dünnhäutig. Dieser Geheimnistuerei gepaart mit unkontrollierter Zuckerzufuhr, lieblicher Musik und sauerstoffarmer Kerzenluft kann ich nur mit Kloß im Hals und Tränchen kurz unter der Überlaufgrenze begegnen.

Da reicht dann ein kleines Päckchen voll wundersamer (Glitzer)Dinge oder eine Karte mit Elch und Jungs, um ein oder zwei Tränchen dann doch kullern zu lassen. Weil es so toll ist, im Advent an den Briefkasten zu gehen. Danke dafür!

(schade allerdings war, dass die Post drei amazon-Pakete genau in dem Moment vor die Haustür kippte, als der Große mit dem Rad um die Ecke kam. Und somit sämtliche „dieses Jahr gibt es NIX“-Frotzeleien hinfällig waren. Mmpf.)

*****

Noch ein nicht nachvollziehbarer Gedankensprung:

Wenn Sie abends mal nicht wissen, was sie tun sollen und im Fernsehen läuft eh nur Krümlkäse, dann schalten Sie mal Sendeschluss auf KiKa. Bernd das Brot muss durch ein paar Castingshows und ich könnte mich – pardon, Bernd – vor Lachen krümeln.
(am Besten ist er als Mystikschwafler mit dem toten Raben)
(der Toaster ist aber auch toll)

*****

Haushalt. Mmmpf.

2 Kommentare zu “och Mönsch …”

  1. EvilEnte sagt:

    Ja die neue Dauerschleife mit den Castings ist einfach nur genial. :D

  2. Kerstin sagt:

    Ich weiß schon gar nicht mehr so genau, wie ich nun hier gelandet bin, aber ich freue mich darüber.

    Und ich kenne diese „Reinfälle“ mit dem „Es gibt nix vom Christkind“ auch…. irgendwie kommt`s dann doch raus :-((

    Naja, was will man machen, es gibt denke ich Schlimmeres im Leben. ;)

    Bernd das Brot werde ich mir später auch mal ansehen, ich liebe Castings… und bin jetzt doch sehr neugierig geworden – merci!!

    Liebe Grüße aus Frankfurt von Kerstin (Terragina)