Wenn

22. September 2006

ich mal richtig viel Zeit habe, dann nähe ich endlich neue Bezüge für die Kissen auf der Küchenbank, neue Bezüge für die Stuhlkissen und wenn ich dann schon dabei bin, auch noch neue Bezüge für die Sofakissen. Und Bezüge für die Kissen die das große Kind in seinem Bett herumliegen hat.
Ausserdem nähe ich aus diesem hübsch getupften Stoff einen ebenso hübschen Rock.
Danach nähe ich mir eine schicke Tasche und falls dann noch ein bißchen Zeit bleibt, packe ich die Filzwolle wieder aus. Eine Tasche filze ich mir dann und eine Schreibtischauflage für unter den Computer. Frau Waldspecht wollte Topflappen, die liebste, beste Freundin hat da neulich auch drei, vier Andeutungen gemacht und die andere Freundin wartet auf ihre Lichterkette.
Wenn ich dann mal Zeit hätte, würde ich all die Bücher lesen, die ich schon immer mal lesen wollte und weggelegt habe, weil man die in Ruhe und mit Genuß lesen muss, nicht nur so nebenbei.
Wenn ich ganz viel Zeit habe, verwandele ich meine Wildnis vor der Tür in einen phantastischen Bauerngarten.

Aber jetzt muss ich erst mit der Freundin Kaffee trinken.

2 Kommentare zu “Wenn”

  1. Frau Waldspecht sagt:

    Ich könnt dir noch einige Stoffbahnen vorbeibringen. Ich meine.. wenn du schon die Nähmaschine rausräumst…
    Ich bin auch auf der Suche nach diesen Zeiten…
    Die Topflappen bräuchte ich erst Mitte November, keine Hektik, du hast noch massig Zeit ;)
    Ich nehm mir jetzt auch so eins, zwei Stündchen Zeit und werde Kaffee trinken.
    Dafür muß immer Zeit sein.
    Liebe Grüße, Anette

  2. Karin O. sagt:

    Ich kann auch noch ein paar angefangene Sachen bringe, weil bei mir auch immer diese Situattion ist: wenn ich mal Zeit hätte, würde ich noch…
    Aber ein wenig Zeit für sich selbst muß man sich einfach nehmen und in diesem Sinne wünsche ich Dir Zeit zum Kaffeetrinken oder anderen kleinen „Freizeiten“ um mal kurz abzuschalten.
    Der Mensch ist doch keine Maschine, die Tag und Nacht ohne Unterbrechung läft :)
    LG Karin