Die beiden Söhne quälten sich als sie klein waren oft mit Mittelohrentzündungen.

Ohrenschmerzen sind gemein und ablenken hilft da gar nix. Kranke Kinder werden verwöhnt und deshalb gab´s nach den obligatorischen Zwiebeltropfen* ins Ohr die Ohrenentzündungsmütze auf den Kopf. Eine dünne Baumwollmütze, lila mit gelben und grünen Streifen. Zum Warmhalten.

Und für das leibliche Wohl gab´s immer Käsekuchen. Dem großen Sohn ist es zu verdanken, dass der beste Vater meiner Kinder heute einen hervorragenden Käsekuchen backen kann. Denn damals, in der Ohrenschmerz-Ära, wohnten wir noch gegenüber einer Bäckerei. Auf dem Rückweg von der Apotheke nahm man dann rasch dem ohrenschmerzigen Kind ein Stück Käsekuchen mit. Das ging in den Herbst/Wintermonaten ziemlich ins Geld und Geld hatten wir damals eher wenig, mit zweieinhalb Kindern und gerade beendetem Studium.

Selbstmachen, selbstkochen und schließlich eben auch selbstbacken. Käsekuchen, süß und kühl und der hintere Rand ist das Allerbeste. Und beim Backen bleibt immer ein winziges Teigkügelchen für die Kinder übrig.

Einen Ohrenentzündungsmütze habe ich nicht, aber ein Stück Käsekuchen, übrig vom Sonntag. Zwiebeltropfen gibt´s bestimmt auch noch und wenn ich Glück habe, muss es kein Antibiotikum werden. Der beste Vater meiner Kinder befahl Bettruhe und versprach Home Office und Apfelpfannkuchen zum Mittagessen.

Täte das Ohr nicht so weh, könnte das ein echter Luxustag sein :)

*Zwiebeltropfen, weil Sie fragen bestimmt nach:

Zwiebelstückchen in der Knoblauchpresse quetschen, den austretenden Saft auf eine Spritze ziehen. Mindestens dreimal täglich ein, zwei Tropfen ins wehe Ohr träufeln. War ein Tipp vom Kinderarzt, der uns vielleicht ein paarmal um die antibiotikum-Klippe herumschiffte. Schadet auf gar keinen Fall, brennt nicht, tut nicht weh und der Zwiebelgeruch ist ein sehr kleines Übel. Nur wenn´s nach zwei Tagen immer noch schmerzt oder gar Fieber dazu gekommen ist, sollte da dringend mal ein Arzt ins Ohr schauen.

33 Kommentare zu “Käsekuchen und die lila-geringelte Mütze”

  1. KaTe sagt:

    Dann schnell zurück ins Bett und schnelle, gute Besserung!

    LG KaTe

  2. Katha sagt:

    Oh, Ohrenschmerzen sind fies, ich wünsche Ihnen schnelle und gute Besserung!

    Das mit den Zwiebeltropfen ist ein guter Tipp, werde ich testen. Ich habe bisher auf warme Zwiebelsäckchen geschworen, Zwiebeln klein hacken, in ein Tuch, kurz(!) in die Mikrowelle, das Säckchen quetschen damit der Saft da reinzieht und mit ner dicken Mütze auf dem Ohr Fixieren. Das hat auch mich einige Male um Antibiotikum herum gebracht.
    Aber es ist grade Nachts unangenehm, denn die Zwiebeln sind ziemlich knubbelig und auch wenn sie fein geschnitten sind nicht bequem. Und ich bekomme den Mist ja immer auf beiden Ohren gleichzeitig…

    Die Zwiebelsäckchen haben allerdings den Vorteil, dass sie eben warm sind, das tut unglaublich gut. Aber man kann ja auch eine Wärmflasche nehmen!

    Nochmal: Gute Besserung, und auch wenns Ihnen nicht wirklich hilft, Sie haben mein vollstes Mitleid. Mittelohrentzündungen sind Arschlöcher!

  3. Frische Brise sagt:

    Autsch! Ohrenschmerzen sind fies!
    Gute Besserung!

  4. Sabine sagt:

    Ohrenschmerzen sind so gemein…gute Besserung und danke für das Zwiebeltropfenrezept.

    LG, Sabine

  5. Annette sagt:

    Oh sie Arme!

    Gute Besserung wünscht Ihnen
    Annette

    Ich werf noch den Tipp „Otovoven“ hinterher – hat uns immer sehr gut geholfen.

  6. eni sagt:

    ohje…frau…äh…mutti…
    schelle, gute besserung an sie!!!!
    ohrenschmerzen sind was gemeines…
    gut das es die allzeit bewährte zwiebel gibt…
    und käsekuchen…wie lecker!!!

    ich drücke die daumen ganz fest, dass die zwiebeltropfen helfen und ihnen das antibiotika erspart bleibt!!!

    liebgruss
    eni

  7. Titan_Tine sagt:

    Zwiebelsaft hilft ja auch hervorragend gegen Halsschmerzen – desinfizierend usw.

    GUTE BESSERUNG!!!

  8. Susanne sagt:

    Na dann mal gute Besserung und verwöhnen lassen.
    Es grüßt
    Susanne

  9. Manuela sagt:

    Gute Besserung, Sie kennen sich mit Hausmittel ja gut aus, hoffe, dann gehen die Schmerzen auch bald vorbei.

    So einen lecker Käsekuchen könnte ich mir gerade auch gut vorstellen, bei meiner aktuellen Magen-Darm-Grippe leider nicht das richtige. Ich versuche aber auch, das beste daraus zu machen, bei dem Wetter verpaßt man zumindest nichts ;-) Kopf hoch.

  10. Lakritz und Schokolade sagt:

    *streichel*

    Wenn ich was tun kann, bitte Bescheid geben, ja?

  11. Pocalinde sagt:

    oh je :( Ohrenweh hatte ich als kind oft.. nicht schön…
    Gute besserung!!

  12. Ulrike sagt:

    Gute Besserung und Guten Appetitt.

  13. Bianca sagt:

    Ojeojeoje, Sie Arme!
    Ich bin ja so froh, dass unsere Familie (bis jetzt) nicht ohrenschmerzenanfällig ist! Der Große (fast 10) hatte in seinem Leben erst 1x Ohrenschmerzen, und der Kleine (1 1/2) noch gar nicht… Toi, toi, toi!
    Ich kann mich aber aus meiner Kindheit noch an eine Mittelohrentzündung erinnern – das war ganz schön gemein!
    Ich habe großes Mitleid mit Ihnen und wünsche eine ganz, ganz schnelle Genesung!
    LG, Bianca

  14. Frau Irgendwas ist immer sagt:

    *kommt hier schnell mal vorbeigeflitzt und schüttelt die Kissen auf*
    Kenne Ohrenschmerzen, zum Glück, nur vom erzählen. Wünsche gute Besserung und ganz viel liebevolle Pflege von der ganzen Familie.
    LG!

  15. Katrin sagt:

    Bei uns hilft immer Fußreflexzonenmassage ! Habe ich nun schon ein paar Mal bei unserem Sohn (der im Schnitt ca. 5-6 MOEs pro Jahr hat) getestet und jedes Mal war er einige Stunden später völlig beschwerdefrei.
    Einfach den oberen Ballenbereich des 4. und 5. Zehs (also am Zehenansatz) kräftig massieren für ein paar Minuten, fertig. Tut höllisch weh, hilft aber.
    Ansonsten gute Besserung !

  16. Natascha sagt:

    Liebe Frau…äh… Mutti!

    Ich weiß genau, wie sich das anfühlt!!!
    Vor 3 Wochen lag ich flach mit einer heftigen Erkältung, Fieber und „dichten“ Ohren… bin gerade so an einer Paukenröhrchen-OP vorbei geschrammt… mit 44!!!
    Mir hat Apis mellifica sehr gut geholfen, auch ein gutes Mittel bei Ohrenschmerzen.

    Gute Besserung!!!!

  17. Frau Suppenklar sagt:

    *Gute Besserung*, liebe Frau Mutti!

    Herzliche Grüße aus berlin
    Frau Suppenklar

  18. stahldame sagt:

    Oh weh, Sie Arme! Gute Besserung!

  19. aprikaner sagt:

    Oh je gute Besserung, Zwiebeln sind hier auch bewährt.

    Ganz liebe Grüße
    Anja

  20. engelswelt sagt:

    Gute Besserung auch von mir!

    Liebe Grüße

    engelswelt

  21. spoalila sagt:

    Liebe Frau… äh Mutti !
    Schöne größe ans Krankenbett.
    Ich les so gern bei Ihnen,hoffe es ist morgen besser und wir lesen wieder von Ihnen.
    Ich kannte bisher auch nur das Zwiebelsäckchen. Mein Mann hatte mal Ohrenweh im Urlaub, da bekamen wir den Tip. Und da Mann ja praktisch veranlagt ist, wurde das Säckchen zum Schlafen an das wehe Ohr gebunden. Mit dem Effekt, das am nächsten morgen das Ohrweh weg, das Bett aber voller Zwiebeln war *örks*

    Gute Besserung !

    alex

  22. M.-K. sagt:

    Ach, liebe Frau…äh…Mutti, da wünsche ich Ihnen baldige Genesung und bis dahin keine Langeweile im Bett und guten Appetiet dennoch bei den Leckereien!

  23. anna sagt:

    Gute besserung!
    Lassen Sie sich vom besten Vater ihrer Kinder gut verwoehnen. Zwiebelsaft gab es bei Oma auch bei Lungenentzuendung und Fieber.

  24. Das mit den Zwiebeln macht dann Ihr Mann. » limit of control sagt:

    […] nein, dieses Stück ist exklusiv für Frau Mutti, die mit Ohrenschmerzen zu Bett liegt und ausschließlich mittels Käsekuchen genesen kann. Das […]

  25. Corinna sagt:

    Oh, noch ein krankes Huhn.
    Da wünsche ich Ihnen auch eine gute Besserung (und mir ebenfalls ein Stück Käsekuchen).

  26. Tina sagt:

    Kommentar der Pharmaschlampe zu den Zwiebeltropfen:

    die Tropfen sind vor dem Trommelfell, die Entzündung ist hinter dem Trommelfell, weswegen die Tropfen vielleicht bei einer Gehörgangsentzündung helfen können, nicht aber bei einer MOE. Das finde ich wichtig zu erwähnen, denn es gibt Hardcore Alternative, die ihren Kindern zurechtgeschnitze Zwiebel- oder Knoblauchstücke in die schmerzenden Ohren stopfen (statt Schmerzmittel) *hmpf*

    Ich wünsche dir genügend Nasenspray, Ohrenschmerzen braucht echt niemand. Immer eine Seite Pratchett mehr als du zum Lesen brauchst! :-)

  27. Miriam sagt:

    Ohjeeee – Gute Besserung!

    Und danke für den Tipp – ist ja noch einfacher als Zwiebelsäckchen!

  28. Frau Nilsson sagt:

    Ohrenschmerzen sind fies! Gute Besserung!

  29. Nicole sagt:

    Oh wie *autsch* und auch von mir noch gute Besserung!!! Die geringelte Mütze hätte ich allerdings auch zu gerne gesehen ;-D

    Ganz schnell gesund werden wünscht,
    Nicole

  30. Fiona sagt:

    oh weh, da wünsche ich gute besserung

    zwiebeltropfen kannte ich noch nicht, aber bei uns gibt es zwiebelsaft gegen husten

  31. minibar sagt:

    Oh weih oh weh, Ohrenschmerzen sind richtig gemein.

    Zwiebeltropfen sind mir echt neu.
    Sollte ich Bedarf haben, werde ich bestimmt dran denken.

    Ihnen gute Besserung und bitte kein Fieber dazu… ♥

    Ach neee, mein Captcha ist: Nurses sweet
    Also ich komme dann, um Ihnen das Händchen zu halten, alles klar?

  32. TinA sagt:

    Liebe Frau äh Mutti,

    Ohrenschmerzen sind total bubu, Sie haben mein aufrichtiges Mitleid! Um den Käsekuchen beneide ich sie allerdings aufrichtig. Ich wünsche Ihnen gute Besserung und dass Sie nicht nur die Antibiotika- sondern auch die Ohrentropfen-Klippe umschiffen (es lebe der Zwiebelsaft) – letztere haben mir im Lauf der Kinderjahre ein poröses Trommelfell beschert. Bei der letzten, wirklich höllisch schmerzhaften Entzündung mit 14 war die Entzündung leider stärker als das Trommelfell … also war da auf einmal ein Loch, wo keines sein soll. Ist aber alles wieder zugewachsen, folgende Ohrenentzüdnungen durften leider nur noch mit Antibiotika bekämpft werden. Dafür hatte ich, inzwischen zarte 32 Jahre, aber jetzt seit 13 Jahren keine mehr … Tschakka!
    Alles Gute für Sie!

  33. Tika sagt:

    Liebe Frau äh Mutti,

    „schadet auf gar keinen Fall“ möchte ich so nicht stehen lassen. Ohrentropfen können ganz erheblichen Schaden anrichten, wenn das Trommelfell ein Loch hat… und das kann ja bei einer Mittelohrentzündung durchaus mal vorkommen.

    Gute Besserung – Käsekuchen hilft bestimmt!