#ebayinspiriert

30. Juni 2014

Heute ist der letzte Tag der ebay-Influencer-Werbesache. War doch gar nicht so schlimm, oder?

Für mich jedenfalls nicht. Ich habe sie ja auch nur ab und zu hier oder bei facebook oder twitter mit ein paar Werbelinks gequält.

Sie fragten damals “Warum denn solche Kollektionen?” und nach einem knappen halben Jahr kann ich nur sagen: weil es Spaß macht. Es gibt eigentlich nichts, was es nicht gibt und mir persönlich macht es ziemlich Spaß, nach irgendwelchen Sachen zu stöbern. Ob ich sie mir jemals kaufen würde, das steht auf einem ganz anderen Stern, ich finde sie einfach nur hübsch. Ich habe zum Beispiel die Kollektion Gartenfest. Darin habe ich Lampions und Papierschirmchen, Fackeln und Eiswürfelformer. Außerdem auch Marshmallowgrillspieße, einen Grill und einen Pavillon. Grillspieße extra für Marshamallows! Da muss man erstmal draufkommen, wir nehmen nämlich immer irgendwelche Stöcke. Eine Feuerstelle haben wir auch, den Grill bräuchte ich also nicht. Und der Pavillon ist zwar sehr hübsch, aber ich wüsste gar nicht, wo ich den aufstellen soll. Passt aber prima zu einem Gartenfest, gefällt mir, kommt in die Gartenfest-Kollektion. So einfach ist das. Und ja, es ist völlig unwichtig und belanglos. Aber das ist das Einkleben von Fußballsammelbildern ja auch.

Ich zeige in diesen Kollektionen, was mir gefällt. Vieles davon habe ich tatsächlich daheim und gerne in Gebrauch. (die Fasssauna zum Beispiel. :-)) Anderes würde ich mir gerne anschaffen, wenn ich ein viel größerer Haus, gerne am Meer, und einen Goldesel im Garten hätte.

Es ist eine Spielerei und ich habe gerne mitgespielt. Und ich habe mich inspirieren lassen (und andere auf Ideen gebracht), als ich die Kollektion “Das rosa Gartenhüttchen” zusammengestellt habe. Da gibt es nämlich beispielsweise diesen Kissenbezug, den man nachhäkeln kann und wird. Oder dieses Schild, das ich ziemlich verzweifelt suche, weil es mittlerweile ausverkauft ist.

Zusammengefasst: es hat mir Spaß gemacht, meine Kollektionen zusammenzustellen. Und nicht weniger Spaß, in den  vielen Nachbarkollektionen zu stöbern.

Ich mache das noch ein bißchen weiter, ganz freiwillig.