Mal eben genäht …

17. Februar 2009

*hüstel*

Es dauerte natürlich ein wenig länger, als „mal eben“.

Die Geldbör.Se von IneS., die am 22. Februar als eBook erscheinen wird:

Theoretisch und wohl auch so vorgesehen, ist die Börse deutlich fester, als meine es ist.

Aber mangels Schabrackenvlies oder sonstiger, stabilisierender Füllungen, habe ich lediglich mit festerem Polsterstoff gearbeitet. Ausserdem habe ich nur drei, statt der angegebenen vier Kartenfächer eingearbeitet. Verschlossen wird meine Börse mit Klett, IneS. beschreibt aber auch, wie ein Druckknopf angebracht werden kann. Frau Traumberg hat einen Magnetschnapper verarbeitet.

(die vermurkste Stelle entstand, als die Nähmaschine „Unterfaden all!“ piepste und ich dann etwas hektisch wurde. (die Maschine hatte übrigens glatt gelogen, der Unterfaden war noch reichlich aufgespult. Hmpf.)

Und ich habe auch wirklich nur ganz leise geschimpft, denn die Sache mit dem Reissverschluss … Reissverschlüsse und ich, das ist noch kein DreamTeam.

Insgesamt ist die Bör.Se aber sehr hübsch geworden und ich bin zufrieden. Danke, dass ich Probe nähen durft, IneS. Jederzeit wieder!

14 Kommentare zu “Mal eben genäht …”

  1. tanja sagt:

    Hach, das Röschen… Und das Band hab ich auch!!! ;-) Schnickeldi ist doch was Feines.

  2. IneS. sagt:

    Oh, die ist aber auch sehr hübsch geworden! (Besonders das Röschen gefällt mir ausgesprochen gut!)

    Und danke fürs Probenähen, soll ich Ihnen beim nächsten Besuch passendes Vlies mitbringen? (Ich hätte da reichlich…)

    LG, IneS.

  3. Zimtapfel sagt:

    Sehr hübsch!

    (Das mit dem Magnetverschluss ist bei Geldbörsen allerdings kritisch, eine Freundin hat mal mehrere EC-Karten hintereinander geschrottet, bevor sie merkte, das es am Magneten in der Tasche lag)

  4. Platypus sagt:

    Also mir gefällt sie auch gut die Tasche, und wenn Sie nicht drauf hingewiesen hätten, dann würde auch der Murks gar nicht auffallen. ;-)
    Lieben Gruß vom Platypus

  5. Kerstin sagt:

    Hübsch! Ich nehme gerne mal (neue!!!) Spüllappen statt Vlies! Es soll auch Leute geben, die das weiße Zeug aus der Dunstabzugshaube als Vlies benutzen!
    Lg Kerstin

  6. fraumutti sagt:

    Kerstin, welche Spültücher? Wir haben solche Schwammtücher, die dann eher nicht, oder? Dunstabzughaube haben wir nicht, aber Staubsaugerbeutel. Ob die auch gehen? :-))

  7. eva sagt:

    äh, darf ich IHnen auch etwas stricken *hüstel*

  8. fraumutti sagt:

    Logisch, Eva! (aber die Börse ist schon sehr … flexibel …)
    Ich schicke sie Ihnen einfach und Sie entscheiden, ob´s für ein Paar Jungssocken in Größe 35 reicht :-)

    Ok?

  9. Brassica oleracea convar sagt:

    ja die Reißverschlüsse….
    wir werden wohl auch nie eine innige Freundschaft schließen

  10. Lisa sagt:

    Diese Geldbörse ist wunderwunderschön! Wirklich, ehrlich, das musste jetzt mal gesagt werden!

  11. Nett, oder? « Woll! sagt:

    […] ich mal Zeit habe, und wenn es endlich auf denMarkt kommt, will ich dies […]

  12. eva sagt:

    na logisch!!!!! farbe??? gibt es bevorzugte farben? jungstypisch oder egaaal. ist35 schon etwas gross oder genau passend, deswegen lieber vielleicht 36??
    lg eva

  13. ela sagt:

    Ich nehme gerne Bodentücher vom Discounter. Geht prima!
    lg
    ela

  14. Ankündigung! :) « Mein vielseitiges Ich sagt:

    […] unter: EBookS., GeldBörsen, NähBar, Shop — IneS. @ 11:22 Das lange angekündigte und mehrfach erprobte viel-getestete E.Book für die Geldbör.Se nach IneS. ist seit heute abend online und hier […]