” Wir müssen dann noch eine Stadt aussuchen, in der du deinen Geburtstagskaffee trinken kannst!”, erinnerten mich die Mutter der allerbesten Tochterfreundin und die Freundin, die nie Zeit hat, am Freitag abend, im Pub, beim zweiten Kilkenny.

“Ich … äh … tja. Es geht dieses Jahr nicht, ich kann´s mir nicht leisten, Dach und Terrasse und die Tatsache, dass der Große aus dem kompletten Inhalt seines Kleiderschrankes herausgewachsen ist, haben Vorrang. Wir machen das nächstes Jahr, ok?”

Es dauerte zehn Minuten und mehrere Erklärungsversuche der kichernden Freundinnen, bis ich verstanden hatte und davon überzeugt war, dass der Gutschein damals zum Geburtstag nicht nur den Kaffee in einer Stadt meiner Wahl beinhaltete, sondern auch die Reise in eben diese Stadt. Uff. Solch ein großartiges Geschenk!

“Dann will ich nach Rio”, schlug ich vor, doch wir einigten uns dann auf eher heimatliche Gefilde. Hamburg soll ja auch sehr hübsch sein, Hamburg im Mai. Und dann würde ich sehr, sehr gerne Frau Kännchen und Frau Hamburger Liebe wiedertreffen. Und vielleicht noch zwei, drei andere der freundlichen Menschen, die sich hinter den kreativen, schönen Blogs verbergen. Wollen wir?

*****

An die sportlichen Leser hier: wie lange dauert es eigentlich, bis man nach dem Spocht nicht mehr das Bedürfnis hat, mehrere TagenStunden zu schlafen? In den ersten zehn Minuten nach meinem “Ich suche Muskeln”-Parcours bin ich sehr fit und nahezu euphorisch, vielleicht weil ich einmal mehr ohne Verletzungen überlebt habe, doch danach bin ich einfach nur müde. Und sehr, sehr hungrig. Dagegen hilft ein große Schale Müsli, aber gegen das Schlafbedürfnis hilft nix. Und ihm nachgeben kann ich auch nicht, denn Haushalt und Nähzimmer warten. Hört das irgendwann auf? Werde ich irgendwann nicht mehr so erschöpft sein?

Spocht macht übrigens immer noch Spaß und ich habe mittlerweile die Zeit auf dem Crosstrainer  verdoppelt, sogar schon auf Stufe zwei (von, ich glaube, zwanzig, naja). Ich schubbse und ziehe und stemme einigermaßen lässig meine Gewichte und freue mich über die Anwesenheit von Bauchmuskeln.

*****

Bin weg, Hühner nähen.