Weihnachtsmarkt

7. Dezember 2012

Morgen ist es so weit! Der grandiose Niersteiner Weihnachtsmarkt öffnet ab 14:00 Uhr im Gemeindepark seine Pforten. Wahnsinnige zwanzig Stände bieten kulinarische Höchstgenüsse (beim CVJM backen die Kindelein feine Waffeln) und wärmende Getränke (den Glühwein vom SPD-Stand sollten Sie sich nicht entgehen lassen, der ist toll!).

Der tollste, bunteste, geschmackvollste Stand ist aber der von Oma Eis, Mme Ouvrage und mir, das dachten Sie sich sicher schon. Und weil wir mittlerweile schon das dritte Jahr dabei sind, gab´s ein “Stellplatz-upgrade”, weiter nach vorne, Richtung Bühne. Aber Sie werden uns nicht übersehen, da, wie oben erwähnt, nur zwanzig Stände und obendrein der tollste, bun… usw.

Passend zum großen Ereignis wurde zuerst ich krank, dann Mme Ouvrage. Da es aber heute – wie bestellt-  zu schneien begann und für morgen Frost mit Sonne (im verschneiten, glitzerigen Park) angekündigt ist, hält mich nichts auf dem Sofa vor dem Ofen. Ich will in mein Ständchen. Mitnehmen werde ich Folgendes (Gemeinschaftsproduktion von Oma Eis und mir):

 

Ein paar Paar Kissenbezüge, Leinen mit Häkelzeugs.

Jede Menge Häkelkränze mit Blümchen.

Eine Kiste voller Schnickeldi.

Eine weitere Kiste voller Schnickeldi.

Utensilos.

Jede Menge kleine Täschchen.

Tausende von Häkelblümchen.

Einige Krippen.

Broschen, Blumen und meine heißgeliebten Samtsterne.

 

Ich hoffe mit leeren Kisten und Taschen heimzukehren.

Einen Verkauf über das Blog wird es in diesem Jahr vor Weihnachten nicht geben. Das schaffe ich zeitlich (und gesundheitlich) nicht. Bitte keine “aber ich hab doch immer bei Ihnen gekauft”-Bettelmails, die mich in furchtbare Gewissenskonflikte schubbsen. Ich kriegs dieses Jahr nicht hin. Basta. (Nein-sagen üben. Echt jetzt.)

Kommen Sie vorbei, wenn Sie in der Nähe sind und sagen Sie “Hallo!”. Ich bin die große Frau mit der schwarzen Mütze und der roten Nase.

24 Kommentare zu “Weihnachtsmarkt”

  1. Frische Brise sagt:

    Und *zack* in die Kissenbezüge mit den Häkelblümchen verliebt. Oooooooch!

    Viel Spaß und Erfolg und warme Füße auf dem Weihnachtsmarkt!

  2. mickey sagt:

    Ich komme morgen bestimmt mal bei ihnen vorbei, liebe Frau..äh..mutti. Habe vor einigen Wochen ihren blog – quasi als Abendlektüre – von Anfang bis in die “heutezeit” verschlungen und oft, sehr oft gedacht: das kenne ich!
    Vielleicht traue ich mich ja, Frau..äh..mutti anzusprechen? vielleicht schaue ich auch nur mal…
    Viele liebe Grüße
    mickey

  3. Claudia sagt:

    Hach,
    leider zu weit weg.
    Ich würd vermutlich den Stand leer kaufen.
    Viel Erfolg und viel Spaß

  4. Doro sagt:

    Oh ja, die Kissenbezüge mit den Häkelblümchen sind toll, die würden SO gut in mein Wohnzimmer passen, aber ich fürchte ich werde es nicht bis nach Nierstein schaffen. Ohnehin hätte ich vermutlich nicht den Mut, sie anzusprechen. Der Schritt von der virtuellen in die reale Welt ist manchmal halt doch ein großer. :-)
    Ich wünsche ihnen einen sehr guten Verkauf UND einen allgemein tollen Markt.
    Doro

  5. nette sagt:

    BOAH, was für zauberhafte Sachen und sooo viele…. ich find ja den ganzen “kleinkram” toll, die Blümchen und so… und die Kissen gefallen mir auch supergut…und SAMTSTERnE muß ich dann wohl auch mal machen….. da bin ich noch nie drauf gekommen….. Ich denke, das wird ein erfolgreicher Markt und ich würd echt, echt, echt vorbeikommen, aber es ist mächtig weit !!!! Irgendwann…… Viel Erfolg ! Herzliche Grüße von NETTE

  6. Webschaf sagt:

    Schnüff! Ich wäre so gern gekommen. Jedes Jahr nehme ich mir das vor. Aber das schrieb ich ja schon. Ich wünsche viel Spaß, Erfolg und gutes Wetter.
    Alke

  7. Needle little Balance sagt:

    Die Eulenschnickeldis sind herzallerliebst! Viel Erfolg und allzeit warme Füße!

  8. Seifenfrau sagt:

    Schade, dass wir nicht auf dem gleichen Markt stehen – sonst hätte ich in den wunderbaren Schnickeldis gewühlt.
    Nun ja – so wünsche ich viel Süpaß und Erfolg!
    :-)

  9. Sternenzauber13 sagt:

    Oh, wie gerne würde ich mal live ihren Stand sehen und auch in den schönen Dingen stöbern.
    Leider ist Nierstein von hier zu weit weg, um mal eben hinzufahren.
    So bleibt mir nur viel Erfolg zu wünschen und einen wunderbaren Markt.

  10. Ulrike sagt:

    Das sind alles wundervolle Dinge,die ich alle kaufen würde…

    Ich wünsche viel Erfolg und Gute Besserung.

    LG Ulrike

  11. Blogolade sagt:

    welch wunderbare Dinge da wieder an Ihrer Nähmaschine entstanden sind liebe Frau…äh…Mutti! Ich hoffe die Erkältung ist schon vorbei oder ließ sich mit Glühwein bezwingen.
    Das Nein finde ich völlig super so. Wichtig ist doch, dass es Ihnen gut geht. Wir hier können ruhig mal Geduld üben, die Schnickeldis sehen auch nächstes Jahr am Baum toll aus, da bin ich sicher!

  12. HansensGasse sagt:

    Sie waren ja fleissig! Ich hoffe, Sie mussten NIX mehr mit zurück schleppen und wärmen sich beeits vor dem warmen Ofen.

    Liebe Grüße aus

    HansensGasse

  13. the-sun sagt:

    Hach die Schnickeldis sind mal wieder toll.
    Das von ihnen irgendwann mal mit Schlüsselanhänger-Plänen erstandene Monsterschnickeldi in meinem Lieblingsgrün wurde leider auch von der einen Katze sehr geliebt und ich durfte nicht dran, bis es völlig versabbert und totgespielt war.

    Aber irgendwann krieg ich bestimmt noch mal ein Neues, und wenn ich dafür dann nächstes Jahr zu Weihnachten zu ihnen fahre. :-)

  14. Evi sagt:

    Sieht alles toll, nein obertoll aus. Klasse, das mit dem Nein-Sagen-Üben. Wir sollten mithelfen und sie nicht in Versuch ung führen, wortbrüchig zu werden. Ich weiß, wie schwer das ist, hat man es aber erst mal geschafft, fühlt man sich total frei.
    Danke auch für das Foto mit den Samtsternen – Idee geklaut, weil klasse.
    Gute Geschäfte
    Evi

  15. Mareike sagt:

    Wie gut, dass ich nicht in der Nähe von Nierstein lebe, ich würde viel mehr Geld als ich habe bei Ihnen lassen :) hoffentlich verkaufen Sie gut!

  16. antje sagt:

    impressionant!

  17. minibar sagt:

    Und, wie war es?
    Alles verkauft?
    Das wäre echt das Größte ♥
    Aber ich hoffe, dass eine Menge verkauft werden konnte.
    Und dass es dir wieder besser geht.
    Töchterchen hat noch nichts verlauten lassen, ob sie da war…

  18. Pia Pessoa sagt:

    Können Sie oder Oma Eis Häkelblümchen im Schlaf? Ich meine, so wirklich im Schlaf, nachts von eins bis fünf, mit geschlossenen Augen und leise scharchend? Oder wie bekommt man sonst eine so große Menge zusammen?
    Ich hoffe, der Markt war erfolgreich!
    LG, Pia Pessoa

  19. Caramellita sagt:

    Ich bin beeindruckt. Wie schön!
    Und diese Unmengen!!
    Schade, dass wir nicht in der Nähe wohnen, ich hätte wohl zugeschlagen :)
    Hoffe, sie waren erfolgreich – zumindest bei uns war bestes Weihnachtsmarktwetter!
    Gute Besserung!
    Caramellita

  20. Martina sagt:

    wunderschön ihre häkelblümchen,
    meine mutti hat vor vielen jahren auch mal unmengen davon gemacht und sie danach zu einer wunderschönen decke zusammengenäht…
    leider hat meine oma sie dann irgendwann in die waschmaschine gesteckt und dabei das kochwäsche programm gestartet…. :-(

  21. Alltagsheldin sagt:

    Ach Gott sind das tolle Häkelis und Nähwunderwerke. Zum gleich verlieben. Kaufen. Und behalten. <3

  22. Timo sagt:

    Die Sachen sehen echt super aus! :)

  23. Fränzi sagt:

    Die Kränze sind einfach nur schön :) Hoffe das sahen die potentiellen Käufer auch so…

  24. Sonja sagt:

    Ja, die Sschen sehen alle wirklich toll aus, da wäre ich auch echt gerne vorbeigekommen. ;)