und wieder weg

27. Juli 2007

morgen früh, viel zu früh, fährt der Zug nach München.

Gerade mit zwei zappeligen, reisefiebrigen Mädchen Spritzgebäck gebacken, weil in München gibt´s ja nix zu essen.
Sonne scheint´s dort auch nicht zu geben, behauptet jedenfalls die Wettervorhersage. Aber da ein weiterer Museumsmarathon gewünscht ist, kann uns das ja egal sein. (und sollte es doch ganz arg heiß werden, gesellen wir uns eben zu den nackerten an der Isar)

Eigentlich sollte es Donnerstag nächster Woche Richtung Côte d´Azur gehen, allerdings habe ich bisher noch nichts vom Mitreisenden gehört und somit lasse ich mich überraschen. (Ich hasse das. Ich HASSE das, wenn ich keine Klarheit habe. Grummel.)

Die kurze Woche seit Berlin habe ich übrigens auch zum Nähen genutzt und ich kann stolz verkünden, dass zehn Taschen neue BesitzerInnen suchen. Freuen Sie sich auf den August. (auch, weil dieses Blog dann wieder regelmäßig mit interessanten, lehrreichen, originellen, witzigen, spritzigen, ironischen, schwermütigen, kitschigen, usw. Inhalten gefüllt wird.)

Bis dann!

(Nachtrag nur für Frau Brüllen: Danke! Wun-der-bar!)