Sie meinen das nicht ernst, oder? Ich soll Gleiches mit Gleichem vergelten, Auge um Auge, Zahn um Zahn? Ich soll kriminelle Energien mobilisieren, terrorisieren und zurückschlagen?

Ich soll das tun, was ich gerade verurteilt habe?

Mal ehrlich. Würden Sie das tun?

Spinnen wir mal rum: Wir nerven die Nachbarn mit lauter Musik. Was werden die wohl tun? “Entschuldigung, Sie haben ja recht, wir waren echt zu laut!” sagen und von Stund an nur noch die Musik hören, die wir alle mögen, aber am Liebsten in Zimmerlautstärke. Wahrscheinlicher werden sie noch ein Stückchen aufdrehen. Und wo ist das Ende der Fahnenstange?

Ich soll das Geschrei aufnehmen und es ihnen vorspielen? Wie würden SIE reagieren, nähme man sie auf, in Ton und Bild, ungefragt, nachspionierend? Sicherlich würden Sie nicht nachdenklich werden, sondern schlicht … sauer.

Stellen Sie sich mal vor, ich würde dort ein Fenster einschmeissen, weil ich vor lauter Wut und Hilflosigkeit keinen anderen Weg sähe. Und glauben Sie mir, ich spielte mit dem Gedanken … was wären die Konsequenzen? Ich hätte eine Straftat begannen, für die ich zahlen müsste. Und wegen der ich vor Scham im Boden versinken würde.

Es ist leicht, voller Wut sich Sachen auszumalen, “denen mal zu zeigen, wie Scheiße sie sich benehmen”. Vergessen Sie aber nicht, dass ich drei Kinder habe, denen ich ein Vorbild sein möchte. Was genau würden diese Kinder von mir lernen? Derzeit lernen sie, dass wenige Menschen viele unglücklich machen können. Willkommen im wirklichen Leben.

Es muss einen Weg geben, fern der “Rache”.

*****

Es ist völlig unangemessen Presse/Medien zu informieren. Sicherlich möchten wir nicht vorgeführt werden. Und dies auch niemanden anderen zumuten.