egozentrisch und narzistisch

30. Dezember 2005

Frau … äh … Muttis Jahresrückblick.

Den Rest des Beitrags lesen »

Die Sache mit dem Maßband

29. Dezember 2005

Natürlich steht das Maßband für einen der wirklich guten Vorsätze für 2006: mindestens fünf Kilo abnehmen, bzw. auf bewusstere, vitaminreiche Nahrung zu achten, Kaffee und Alkohol nur noch in Maßen zu genießen und den ganzen Kram halt.
(Die Hosen kneifen wirklich, die BH´s zur Freude des besten Vaters meiner Kinder auch. Und ich mag mich nicht so recht leiden.)

Natürlich steht das Maßband aber auch einfach so nur da, weil ich es hübsch finde und es schon einmal ein blog von mir geschmückt hat, damals hieß Frau … äh … Mutti noch “jeden Tag” und so manch einer hat noch immer den alten link stehen. tststs.

Natürlich steht das Maßband nicht als Ankündigung, dass es hier demnächst kalorienarme Rezeptvorschläge geben wird; meine Lieblingsspeisen sind nach wie vor Tacos mit Dip und alles was dick macht.

Natürlich steht das Maßband nicht für ein neues Hobby. Nähen kann Frau … äh … Mutti schon ganz lange, auch wenn sie gar unflätig dabei schimpfen und fluchen muss.

Natürlich wird sich der Header wieder ändern, wenn ich a) Lust dazu habe und b) eine neue Idee habe. Und ganz selten lassen sich die Header interpretieren, da sie meist aus missglückten Bildern entstehen. Psst, nicht weitersagen :-)

ierschendwas

29. Dezember 2005

hamm wia falsch gemacht.

Mit drei Kindern zur Geburtstagsfeier zum Freund.
Bier trinken, Glühwein trinken, frischgegrillte Steaks futtern, lachen, albern sein.
Mit fünf Kindern heim.

Und alle sind noch nicht im Bett. Sehr komisch, das.

Erdbeerkater?

28. Dezember 2005

Wie der Erdbeerkater zu seinem Namen kam

oder

Warum heisst Herr von Sauerstein Erdbeerkater?

Nachdem gestern abend schon Herr Parkuhr neugierig per Kontaktformular nachfragte und nun auch Claudia es wissen wollte:

Herr von Sauerstein wird Erdbeerkater gerufen, weil er erdbeerblond ist.
Erdbeerblond ist, wie die Leser der diversen Stadtgeschichten von Armistead Maupin wissen, eine andere (und zugegebenermaßen auch schwulere) Bezeichnung für rothaarig.

Logische Schlussfolgerungen:
rothaariger Kater
erdbeerblonder Kater
Erdbeerkater

gerne auch:
verfressener Kater
Mistviech
Stinkbombe
Puffelchen
Dutzelchen
Sauersteinchen
Kaaaterchen

die erklären sich aber von allein.

aber klar doch,

28. Dezember 2005

auch hier schneit es. Und damit ist das Wetterthema ganz ohne künstliche Aufreger und Zentimeterangaben beendet. Es sei denn, es passiert etwas mit dem weißen Zeug da draußen. Momentan sieht es einfach nur hübsch aus. Von drinnen.

Leider, leider gibt es keine lustige Geschichte von zwei Katern, die im Weihnachtsbaum Fangen spielen und lustig die edlen Weihnachtskugeln von den Zweigen kicken oder gar den Baum kippen.
Es gibt nur einen kleinen Erdbeerkater, der nach seiner letzten Impfung die Welt da draußen entdecken darf. Und dessen zweiter oder dritter Weg in der Freiheit ihn hoch auf die Spitze des Koniferengewächses in unserem Garten führte. So hoch, dass weder ich noch der bester Vater meiner Kinder mit Kind auf den Schultern das Katzentier erreichen konnten. Da saß es dann, von weitem einem Eichhörnchen in Farbe und buschigen Schwanz sehr ähnlich, und maunzte gar kläglich. Um den Stamm des Baumes versammelte sich die Familie, säuselnd, lockend und Pläne schmiedend. (der Große: hmmm, ich denke, wir müssen die Feuerwehr holen, damit die ihn herunterholt).
Letztlich war es die Fressgier, die den armen Herrn von Sauerstein in meine Arme lockte, denn ein Stückchen Camenbert ließ ihn alle Angst vorm Klettern vergessen.
Nach diesem Abenteuer verbrachte er einige Zeit in einer Ecke, sehr damit beschäftigt, sich das Harz zwischen den Zehen heraus zu nagen.
Ich bin gespannt, wie er mit katerhohem Schnee zurechtkommt. Camenbert habe ich jedenfalls noch im Haus.